Almased-Erfahrungen

Almased ist ein Mittel zum Abnehmen, das in Pulverform schon seit beinahe 30 Jahren angeboten wird. Dieses Pulver aktiviert die Fettverbrennung. Almased besteht nur aus natürlichen Inhaltsstoffen, wie Soja. Bienenhonig, der enzymreich ist und probiotischen Joghurt. Künstliche Aromen und andere Zusätze, wie Gluten sind nicht enthalten. Der Geschmack von Almased ist etwas süßlich und erinnert an Nüsse. Ob es lecker ist oder nicht, das ist natürlich immer eine Geschmacksfrage.

Abnehmen mit Almased

Eine Almased Diät ist folgendermaßen aufgebaut, zuerst wird drei bis zehn Tage nichts gegessen außer Gemüsebrühe. Dazu noch Wasser und Shakes die mit Almased angemischt werden.
So ein Shake wird folgendermaßen angerührt, man nimmt 200 Milliliter Wasser und rührt 50 Gramm Almased ein. Dazu kommen noch 2 Teelöffel Öl, Walnuss- oder Sojaöl.
Wenn diese maximal 10 Tage vorbei sind, beginnt eine Reduktionsphase. In der ersten Phase nimmt man in der Regel schon etliche Kilo ab. Die Reduktionsphase bedeutet, dass zwei Hauptmahlzeiten, mittags und abends, durch Almased ersetzt werden. Das bedeutet, dass normal gefrühstückt werden kann und nur mittags und abends ein Almased Shake als Mahlzeit dient.
Das sollte dann bis zu 6 Wochen durchgezogen werden, oder bis das Wunschgewicht mit dieser Diät erreicht wurde.
Das danach nicht der sogenannte Jojo-Effekt zuschlägt, wird eine Stabilitätsphase angehängt, die ungefähr 18 Wochen dauert und wo nur noch eine Mahlzeit pro Tag durch einen Almased Drink ersetzt wird.
Diese Diät ist eigentlich sehr einfach und funktioniert sehr gut. Hier müssen keine speziellen Gerichte gekocht werden und so kann diese Diät auch angewendet werden, wenn man voll im Beruf eingebunden ist.
Diese Diät wirkt deshalb, weil wesentlich weniger Kalorien aufgenommen werden. Allerdings ist das nicht nur die halbe Wahrheit, denn der glykämische Index von Almased liegt nur bei 27.
Dieser Index gibt den Wirkungsgrad der Kohlenhydrate auf den Blutzuckerspiegel an. Da dieser Wert bei Almased nur circa bei einem Viertel von Traubenzucker liegt, wird auch weniger Insulin ausgeschüttet. Somit wird die Fettverbrennung aktiver in Gang gesetzt. Optimal ist es, das Abendessen durch eine Mahlzeit von Almased, also einen Almased Shake zu ersetzen. Damit funktioniert die Fettverbrennung sozusagen über Nacht.

Realistische Diät-Erfolge mit Almased?

Auch wenn es jeder für sich probieren muss und die Erfolge sicherlich unterschiedlich sind, so gibt es doch Studien dazu, die belegen, dass über einen Zeitraum von 12 Monaten Probanden die Almased zu sich nahmen wesentlich mehr abgenommen haben, als bei anderen Diäten. Durchgeführt wurde diese Studie von der Universität Freiburg.
Im Durchschnitt nehmen die meisten, die es mit Almased versuchen, in der ersten Woche zwischen 2 und 3 Kilo ab. Je nachdem, ob man eine Turbo-Variante gewählt hat, also die erste Phase 14 Tage durchgezogen hat, beträgt die Gewichtsreduzierung circa vier bis fünf Kilo.

Fazit:

Generell lässt sich sagen, das Almased sehr gut geeignet ist, um in kürzester Zeit einige Kilos loszuwerden. Sicherlich sollte man es nicht übertreiben und die Turbophase unendlich ausdehnen. Damit tut man seinem Körper keinen Gefallen. Aber wer diszipliniert ist und nach den drei Phasen dieser Diät nicht gleich wieder zu viel Zucker oder Kohlenhydrate zu sich nimmt, der wird einen dauerhaften Erfolg verspüren.

Schreibe einen Kommentar